Über uns

Unser Kompetenzbereich “Entwicklung und Forschung” ist ein wichtiger Bestandteil des Institutes für Konservierung und Restaurierung. Hier wird aus den Erfahrungen unseres Ausführungsbereiches geschöpft. Die Probleme und Erfahrungen in der Anwendung werden aufgegriffen und mithilfe von Wissenschaft und Technik nach Lösungen gesucht. Restaurierungsplanungen können somit im “Fachbüro für Denkmalpflege” überarbeitet werden. Die einzelnen Kompetenzbereiche bedingen sich somit gegenseitig.

Einige Ergebnisse dieses Bereiches werden auf diesen Seiten vorgestellt.

Mithilfe von folgenden Untersuchungen, die teilweise im eigenen Hause wie auch in Zusammenarbeit mit externen Fachlaboren durchgeführt werden, entwickeln wir neue Konservierungs- und Restaurierungsmethoden, bzw. Konservierungsmaterialien:

Untersuchungen, wie z. B.

  • Quer- und Dünnschliffe, sowie deren mikroskopischen Untersuchungen und Auswertungen
  • Mörtelanalysen
  • Pigmentanalysen
  • Materialprüfungen, wie z.B. :
    • Reindichte
      Trockenrohdichte
      Offene Porosität
      Geschlossene Porosität
      Gesamtporosität
      Wasserdampfdiffusionswiderstand
      Wasseraufnahmekoeffizient
      Wasseraufnahmegrad
      Wasserabgabeverhalten
      Hygrische Dehnung
      Thermische Dehnung
      Druckfestigkeit
      Zerstörungsfreie Ermittlung der Druckfestigkeit mittels Prellhammer
      Biegezugfestigkeit
      Haftzugfestigkeit
      Statisches und dynamisches E-Modul

Darauf aufbauend stellen wir teilweise Mörtel nach und entwickeln je nach Notwendigkeit Neue. Deren Verhalten unter bestimmten Bedingungen wird widerum mittels Klimakammern, Frost-Tau-Wechseluntersuchungen, etc. vor ihrem Einsatz geprüft.

Hier wird besonders auf die Verträglichkeit mit dem vorhandenen Bestand, die Verarbeitbarkeit, die Dauerhaftigkeit der Maßnahme und deren optisches Erscheinungsbild Wert gelegt. Im Bereich der Anwendung liegen in Teilbereichen bereits Langszeiterfahrungen vor.

Ergebnisse dieser Entwicklung im Anwendungsbereich der Denkmalpflege sind Materialien, die im Rahmen von DBU-Projekten entwickelt wurden: Der auf historischer Basis nachgestellte Kalksandmörtel (Kalkspatzenmörtel) als Steinergänzungsmörtel , sowie als Verfug- und Putzmörtel.

Desweiteren die Entwicklung von vorgehängten Putzfassaden.

Weitere Entwicklungen sollen folgen. Wir werden Sie im Rahmen dieser Webseiten zeitnah und begleitend zu unseren Arbeiten darüber informieren.

  • Kategorien

  • Translate

    EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
  • Meta